News Single
12. März 2019
Ratgeber
Autor: Natascha Schmidt
Starkregen/Sturm: Was ist zu tun?

Nach schweren Unwettern in den letzten Tagen werden die ersten Versicherungsschäden an die Versicherungen gemeldet. Haben Sturm, Hagel oder Starkregen  auch Schäden an ihrem Haus, Hausrat oder Auto angerichtet? Melden Sie in diesem Fall bitte ihren Schaden unverzüglich an ihre Versicherung.

1. Informieren Sie ihren Versicherer: Melden Sie den Schaden unverzüglich Ihrem Versicherer. So kann garantiert werden, dass die Leistungen zügig bei Ihnen ankommen. Vergeben Sie unbedingt erst danach die Reparaturaufträge an einen Handwerkerbetrieb.

2. Halten Sie Schäden gering: Zerstörte Fenster können provisorisch abgedichtet werden, um das weitere Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Herumliegende Gegenstände, wie abgebrochene Äste, Dachziegeln oder Dachrinnen sollten möglichst, weggeräumt werden.

3. Riskieren Sie nichts: Ihr Leben oder das Leben Anderer ist wertvoller als alles andere. Riskante Rettungsversuche, um Hab und Gut zu sichern, sollten unbedingt vermieden werden.

4. Dokumentieren/belegen Sie den Schaden: Der Schaden sollte möglichst anhand von Fotos und Kaufbelege dokumentiert und so schnell wie möglich dem Versicherer gemeldet werden.

 

 

 

Diesen Artikel teilen

3 Bewertungen
0 Kommentare
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und geben Sie uns die Erlaubnis zur Speicherung Ihrer Daten.*
neuste Artikel
meistversendet
Nicht einmal jeder dritte Rheinländer weiß, wie er sich gegen Starkregen und Sturmschäden...
Unwetter über Deutschland
Wie Frauen am besten vorsorgen
Verhüllende Kostüme, Maskierungen am Steuer & übermäßiger Alkoholkonsum
Schutzengelpolice, Mottowagen und Sessionsorden
Nicht einmal jeder dritte Rheinländer weiß, wie er sich gegen Starkregen und Sturmschäden...
Unwetter über Deutschland
Wie Frauen am besten vorsorgen
Verhüllende Kostüme, Maskierungen am Steuer & übermäßiger Alkoholkonsum
Schutzengelpolice, Mottowagen und Sessionsorden