News Single
© Provinzial Rheinland In ehrenamtlicher Mission unterwegs: 15 Auszubildende der Provinzial Rheinland.
12. Mai 2017
Engagement
Autor: Laura Reichenbachs
Eine bunte Reise um die Welt

Spaß am Umgang mit anderen Menschen, sich ehrenamtlich engagieren, den Teamgeist stärken: Mit dieser Mission machen sich 15 Provinzial-Azubis auf den Weg in den Düsseldorfer Süden, nach Garath zur Kita Schatzkiste des SOS Kinderdorf Düsseldorf. Ab 15:30 Uhr beginnt hier das Sommerfest, das Motto: „Unsere Welt ist rund und bunt“. Auf die Familien warten ein liebevoll zusammengestellter Parcours, zahlreiche Spiel- und Essensstände. Die ehrenamtlichen Helfer werden von den Kindern, Eltern und engagierten Mitarbeitern empfangen.

Die Provinzial-Azubis unternehmen mit den Kindern der SOS-Kinderdorf-Kita eine Reise um die Welt: von Australien, quer durch Afrika, Europa und Asien. Um sich auf die lange Reise einzustimmen, gibt es für die Kleinen Reisepässe. Bei jeder Station werden Stempel verteilt.

Boxenstopp in Australien

Am Eingang zur Kita Schatzkiste rauchen die Bobbycars. An der ersten Station ist Formel-1-Rennen angesagt. Dabei stehen die Kleinen den großen Helden in nichts nach und manövrieren sich mit Hilfe der Schutzengel durch den Parcours.

Rhythmische Rassel-Werkstatt

Rasselnbasteln an Station 2. Kaltrina, Auszubildende im zweiten Lehrjahr, betätigt sich nicht zum ersten Mal ehrenamtlich für die Provinzial: „Bei Kindern und alten Menschen blüht mein Herz einfach auf“, freut sich Kaltrina, während sie einem kleinen Jungen dabei hilft, eine Feder an einer Papprolle anzukleben.

Krokodilrennen in Afrika

Station 3: Krokodilrennen im afrikanischen Nil. Die Provinzial-Azubis Roberta, Jana und Nadine sind mit vollem Einsatz dabei, bejubeln die Kinder, die mit Kordelschnüren ihre Krokodile um die Wette schwimmen lassen. Zur Belohnung gibt es einen neuen Stempel.

Kreative Körperkunst

Kleine Verschnaufpause am Tattoo-Stand, Station Nr. 4. Die Betreuerinnen der Kita zaubern den Kindern mit Henna wunderschöne Verzierungen auf die Hände. Stolz präsentieren die Kleinen ihre farbigen Kunstwerke ihren Eltern.

Schiffchen pusten in Europa

„Mit Freunden macht es besonders viel Spaß, sich ehrenamtlich zu engagieren“, erzählt Anna, Auszubildende im zweiten Lehrjahr. An Station 5 faltet sie die kleinen Papierschiffchen wie am Fließband: „Sich gegenseitig fürs Ehrenamt zu motivieren, finde ich großartig. Das ist einfach eine gute Sache“, lächelt Anna, während sie ein Vater-Sohn-Gespann beim Schiffepusten beobachtet.

Stäbchenessen in Asien

Am letzten Stand ist noch einmal Fingerspitzengefühl gefragt. Mit feinen Stäbchen müssen die Kinder versuchen, Erdnussflips von einer Schale in die andere zu hieven.

Der Parcours ist geschafft. Jetzt geht es zum Buffet. Juliane, Markus und Yannic leiten die ehrenamtlichen Aktionen der Provinzial-Auszubildenden und sind überwältigt: „Es gibt immer wieder fleißige und motivierte Helfer. Wenn es aber 15 Azubis auf einmal sind, ist das schon toll. Viele pendeln ja auch und kommen von weiter her. Umso schöner ist es, wenn sich die Azubis für den guten Zweck gerne mal einen Freitagnachmittag freihalten, um zu helfen und den Kindern ein schönes Sommerfest zu bereiten.“

Lara und ihre beiden Freundinnen machen zum ersten Mal bei einer Ehrenamtsaktion mit: „Das machen wir nicht zum letzten Mal!“

Diesen Artikel teilen

3 Bewertungen
0 Kommentare
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und geben Sie uns die Erlaubnis zur Speicherung Ihrer Daten.*
neuste Artikel
meistversendet
Tschüss, Aktenordner: Das Kundenportal MeineProvinzial
Versicherungsschutz für unverheiratete Paare
In Wesel hat der Blitz in 2016 am häufigsten eingeschlagen
Eine Haftpflichtversicherung macht nicht nur bei Zweibeinern Sinn
Tipps für einen rundum sicheren Urlaub
Tschüss, Aktenordner: Das Kundenportal MeineProvinzial
Versicherungsschutz für unverheiratete Paare
In Wesel hat der Blitz in 2016 am häufigsten eingeschlagen
Eine Haftpflichtversicherung macht nicht nur bei Zweibeinern Sinn
Tipps für einen rundum sicheren Urlaub